Julian Assanges Auslieferung – Die Mafia wäre stolz

“Wenn das Aufdecken von Verbrechen wie ein Verbrechen behandelt wird, dann werden wir von Verbrechern regiert“

Podcast: Julian Assanges Auslieferung – Die Mafia wäre stolz
Ein Kommentar von Eugen Ruge (Schriftsteller, Drehbuchautor und Dokumentarfilmer)
Erschienen: 15.12.2021 – Zeit Online (Bezahlartikel)

(Dauer: 06:50) Gelesen von: Almut – Moderatorin bei Free Assange Berlin am 06.01.2022

Zum nachlesen (Auszug Lesung Artikel Zeit Online)

„In 20 Jahren Arbeit mit Opfern von Krieg, Gewalt und politischer Verfolgung habe ich noch nie erlebt, dass sich eine Gruppe demokratischer Staaten zusammengeschlossen hat, um ein einzelnes Individuum so lange Zeit bewusst zu isolieren, zu dämonisieren und zu missachten“ – sagt Nils Melzer, UN-Sonderberichterstatter für Folter, in seinem Buch über Julian Assange.

Nichts ist neu an dieser Geschichte, jeder kennt sie. Es ist ein nicht endender Skandal.

Es ist unerträglich, dass wir dieses Elend dulden.

Der Mann wird seit Jahren durch Einzelhaft und Isolation gefoltert.

Er ist inzwischen physisch krank.

Der Kontakt zu seinen Anwälten wird behindert, es wird ihm erschwert, seine Akten einzusehen; aber vor allem: Er sitzt praktisch seit zehn Jahren fest, zuerst in der ecuadorianischen Botschaft, jetzt im Gefängnis. …

Der Fall Julian Assange: Nils Melzer 
Geschichte einer Verfolgung – Der spektakuläre Report des UNO-Sonderberichterstatters für Folter

Anmerkung Almut: Also das hat zum Glück den Schriftsteller sehr beeindruckt – offensichtlich, und ihn dazu animiert diesen Artikel zu schreiben. So es geht los:

Nichts ist neu an dieser Geschichte, jeder kennt sie. Es ist ein nicht endender Skandal.

Es ist unerträglich, dass wir dieses Elend dulden.

Der Mann wird seit Jahren durch Einzelhaft und Isolation gefoltert.

Er ist inzwischen physisch krank.

Der Kontakt zu seinen Anwälten wird behindert, es wird ihm erschwert, seine Akten einzusehen; aber vor allem: Er sitzt praktisch seit zehn Jahren fest, zuerst in der ecuadorianischen Botschaft, jetzt im Gefängnis. […]

Und die Europäer schweigen. Sie verweigern Assange das Asyl, obwohl in anderen Zusammenhängen ständig und mit Recht von der Verpflichtung zur Aufnahme von Verfolgten die Rede ist.

Ja, es ist Geheimnisverrat, wenn man beispielsweise ein Video veröffentlicht, in dem GIs irakische Zivilisten ermorden. Es ist die Offenlegung eines Verbrechens – eines von Hunderten oder Tausenden Kriegsverbrechen, die die USA in über 30 kriegerischen Auseinandersetzungen seit 1945 begangen haben. […]

Sie kollaborieren sogar mit den USA – ich erinnere an jene lächerliche, allerdings wirksame Kampagne, zu der sich die schwedische Justiz hinreißen ließ, um den Gesuchten dingfest zu machen: an jenen abstrusen Vergewaltigungsvorwurf, der unter anderem darin bestand, dass Assange – während oder vor dem einvernehmlichen Sex? – absichtlich ein Kondom kaputt gemacht habe (!) … Und der in dem Augenblick fallen gelassen wurde, da die britische Justiz seiner habhaft wurde. […]

Nein, Assange ist kein Engel. Er hat Fehler gemacht. Er ist, hört man, kein sympathischer Typ. Aber geht es darum? […]

Anmerkung Almut: Naja, also diesen Absatz finde ich jetzt nicht so gelungen aber ich lese es der Vollständigkeit halber vor. Es ist völlig uninteressant, was für ein Mensch, für ein Typ Assange eigentlich ist, denn genau hier wird diese Verleumdungskampagne wiederholt, die ja sehr früh angefangen hat – 2011, als er diese den USA nicht genehmen Sachen veröffentlicht hat, das ist einfach nur eine Verleumdungskampagne und die muss man eigentlich nicht wiederholen.

Meine Stimme zählt wenig, meine Person zählt nichts. Trotzdem bitte ich diese neue Bundesregierung, auch im Namen vieler anderer, aber vor allem im Hinblick auf jene verbindlichen und verbindenden Werte, die unsere Verfassung bewahrt, der Auslieferung von Julian Assange ihr Möglichstes entgegenzusetzen.

Eugen Ruge – Schriftsteller

Weitere Meldungen aus der Presse

18.12.2021 – Free Assange EU – Bundesweite Mahnwachen

Offener Brief an Ministerin Baerbock

Sehr geehrte Frau Ministerin,

Ihre Forderung vom 14. September 2021 nach sofortiger Freilassung von Julian Assange begrüßen wir sehr. Der Journalist Julian Assange hat sich in seinem gesamten Wirken und Schaffen stets für Menschenrechte, Frieden und Gerechtigkeit eingesetzt. Für sein Engagement wird er nun erbittert verfolgt, drangsaliert, entrechtet, eingesperrt, gefoltert und mit dem Tode bedroht. Setzen Sie diesem Unrecht ein Ende! Lassen Sie Ihrer Forderung Taten folgen! Setzen Sie sich bei den USA für die Freiheit von Julian Assange ein! …

25.12.2021 – Stelle Moris – twitter

Belmarsh #ChristmasDay Soundscape (2021) aus der Gefängniszelle von Julian #Assange bei geschlossener Tür. Das hört Julian den ganzen Tag, jeden Tag.
Dritte Weihnachten in Belmarsh.

(Julians Größe der Zelle: 8 x 12 Fuß / 2,4 x 3,6 Meter = 8,6 qm)

05.01.2022 – Telepolis

1.000 Tage in Großbritanniens Guantánamo

Der Journalist und Wikileaks-Gründer Assange ist nach wie vor in politischer Haft. Nun ist er in Berufung gegangen und hat ein bedeutendes Angebot erhalten

Seit 1.000 Tagen sitzt der australische Journalist und Gründer der Enthüllungsplattform Wikileaks, Julian Assange, im britischen Hochsicherheitsgefängnis Belmarsh ein. Seine Verlobte, die Juristin Stella Moris, forderte heute erneut die umgehende Freilassung des 50-jährigen. …

08.01.2022 – Die Antikriegs-AG von Aufstehen Bonn

Ein Gedanke zu “Sofortige Freilassung von Julian Assange: Kundgebung am Samstag

Pax Christi Bonn, DFG/VK Bonn/Rhein-Sieg, Antikriegs-AG/Aufstehen Bonn, Free Assange Düsseldorf, Free Assange Köln, Bonner Friedensbündnis, Friedensgruppe Beuel und ATTAC Bonn rufen auf:

Kundgebung auf dem Bonner Remigiusplatz am Samstag, 8. Januar 2022 ab 13.30 Uhr!

Flyer zur Kundgebung

Frau Baerbock: Setzen Sie sich für die sofortige Freilassung von Julian Assange ein!
Der britische High Court hat im Dezember 2021 die erstinstanzliche Ablehnung der Auslieferung von Julian Assange an die USA gekippt. Der High Court ordnete die Rückverweisung des Falles an das zuständige Londoner  Bezirksgericht an, das den Fall anschließend an die britische Innenministerin Priti Patel weiterleiten soll. Diese wird entscheiden, ob Assange an die USA ausgeliefert werden darf. Das Bezirksgericht hatte im Januar 2021 mit Verweis auf das Selbstmordrisiko in amerikanischer Isolationshaft die Auslieferung Assanges noch abgelehnt. …

Der Fall Julian Assange und warum die Bundesregierung bisher kein Interesse an einer Freilassung des australischen, investigativen Journalisten und Wikileaks-Verleger hatte

Vater von WikiLeaks-Gründer Assange sieht Bundesregierung in der Pflicht
12. Januar 2021 – Telepolis: Der Vater von Julian Assange, dem in Großbritannien inhaftierten Gründer der Enthüllungsplattform WikiLeaks, hat die Bundesregierung aufgefordert, sich für die Freilassung seines Sohnes einzusetzen. „Als Machtzentrum in Europa kommt Deutschland eine zentrale Rolle bei der Aufrechterhaltung der Menschenrechte zu“, sagte John Shipton im Gespräch mit Telepolis.

Über die Kriegsverbrechen der USA und NATO-Staaten

1964 – William R. Polk, Historiker, Diplomat und Berater von Präsident John F. Kennedy

„Wenn man die Anzahl der Kriege zusammenzieht, die asymmetrischen und verdeckten Kriege eingeschlossen, dann gab es praktisch in jedem Jahr der amerikanischen Geschichte Krieg“

Wesley Clark –  4-Sterne General der US-Army 

Ursprünglich veröffentlicht im März 2007 

„… Wir werden 7 Länder angreifen und deren Regierungen innerhalb von 5 Jahren stürzen. Wir werden mit dem Irak beginnen und dann nehmen wir uns Syrien, Libanon, Libyen, Somalia, Sudan und den Iran, sieben Länder in 5 Jahren vor. …“ 

Besuchen Sie US-Kriege im Mittleren- und Nahen Osten, von Afghanistan über Irak bis Syrien

Free Assange Berlin

Allein im Jahr 2021 fanden in Berlin über 30 Protestkundgebungen für die Freiheit von Julian Assange im Umkreis der Botschaften der USA und von Großbritannien statt, an denen jeweils bis zu 300 Aktivisten teilnahmen. Moderiert wurden und werden die Kundgebungen von Almut und Thilo aus Berlin. Alle Menschen, für die Frieden, Gerechtigkeit, Presse- und Meinungsfreiheit noch unveräußerliche Grund- und Menschenrechte darstellen, sind herzlich eingeladen, um mit uns gemeinsam Gesicht für die sofortige Freilassung von Julian Assange zu zeigen.

Ein Kommentar zu „Julian Assanges Auslieferung – Die Mafia wäre stolz

Gib deinen ab

  1. die zu Recht geforderte Freilassung wird Frau AB wenig interessieren, schließlich ist sie zu Höherem berufen und kann sich nicht in solche Kleinigkeiten verlieren.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: